Die Tagesbetreuung unter der Woche, beginne ich mit der Fahrt durch die Stadt Zürich gegen 6.30 Uhr bis 9 Uhr. Mittwochs bin ich den ganzen Tag in Wallisellen.

In Wallisellen wieder angekommen, empfange ich die Hunde aus der Region.

Wenn ich mehr als 5 Hunde in der Betreuung habe, finden zwei Spaziergänge statt. In meinem Pausenraum, welcher für die Hunde gemütlich hergerichtet ist, dürfen diejenigen warten bis es soweit ist.
Nach den Walks wird gefüttert und kurz darauf beginnt die Ruhephase.

Hunde schlafen in der Regel 18- 20 Stunden, was bei einem Tag beim Hundesitter schwierig ist, daher gebe ich meinen Schützlingen immer gerne eine genügen ausreichende Entspannungszeit, bis es weiter geht.

In der Regel gibt es danach noch eine Versäuberungs Runde oder wenn viel los war ein kleines Pläuschchen im Garten.

Wenn Hunde aus der Region bis zum Abend bei mir in der Hundepension sind, dürfen sie mit meinen eigenen Fellnasen in der Wohnung bleiben (nach Absprache mit Besitzer). Bevor diese abgeholt werden unternehme ich noch ein letztes Mal einen kurzen und entspannten Spaziergang. Danach wird gegebenenfalls noch einmal gefüttert.

Ferienhunde werden wie meine eigenen behandelt ♥

Am Wochenende nehmen wir es ganz entspannt und genissen lange Spaziergänge mit viel Ruhe.